Gavdos

Gavdos

Die Insel Gavdos ist der südlichste Zipfel Europas. Sie liegt 32 Seemeilen vor Palaiochora, 22 Sm vor Chora Sfakion und 170 Sm von dem libyschen Hafen Tobruk entfernt. Die Insel ist klein, mit einer Fläche von gerade einmal 30 Quadratkilometern. Ihre Form ist dreieckig mit einer maximalen Länge von 10 km und einer Breite von max. 5 km.

Gavdos ist ein einmaliges Schmuckstück Südeuropas, weit weg von der lauten „kultivierten“ Welt. Sie ist von rauer Schönheit mit sauberem tiefblauem Meer, herrlichen Sonnenaufgängen und Sonnenuntergängen, tollen Küsten und Stränden und bis zum Meer reichenden Zedern.

Pinien, Zedern, Lack-Zistrosen und Mastixsträucher sind der botanische Schmuck der Insel und Heidekraut, Thymian und Bohnenkraut versprühen berauschende Düfte. Es ist kein Wunder, dass Gavdos in das Programm Natura 2000 eingegliedert wurde.

Die Insel ist magisch. Man sagt, sie besäße starke magnetische Felder und angeblich sollen russische Wissenschaftler, die nach dem Reaktorunglück in Tschernobyl und ihrer Verseuchung mit Radioenergie hierhergekommen waren, therapiert worden sein. Sie leben immer noch hier in einer provisorischen Unterkunft und verehren den Gott Apoll.

Auf Gavdos finden Sie die schönsten Strände Europas, und im pinienbestandenen Hinterland können Sie sich am Lied der Zikaden satthören. Die Strände von Gavdos sind voll mit weißem Sand, aber dafür ist im Landesinneren alles grün.

Stellen Sie sich Ihre Hochzeit auf dieser traumhaften Insel vor. Und stellen Sie sich vor, wie, während Sie Ihr Ehegelübde ablegen, vor Ihren Augen der schönste Sonnenuntergang Ihres Lebens stattfindet!