Standesamtliche Trauung

Standesamtliche Trauung

Wenn Sie sich für eine standesamtliche Trauung entscheiden, sollten Sie wissen, dass früher Ziviltrauungen in Griechenland nur auf dem Standesamt oder in einem anderen staatlichen Gebäude vollzogen werden durften. Heutzutage können wir Ziviltrauungen, außer auf dem Standesamt, auch an Orten veranstalten, die über Ihre kühnsten Phantasien hinausgehen, die sich zum Fotografieren geradezu anbieten. Sollten Sie bestimmte Vorstellungen bezüglich des Ortes haben, an dem Ihre Trauung stattfinden soll, zögern Sie nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen. Wir können Ihren Traum verwirklichen!

Selbst wenn die Trauung nicht an dem gewünschten Ort stattfinden kann, können wir sie auf dem Standesamt zelebrieren und danach eine symbolische Trauung am Ort Ihrer Wahl abhalten. Standesamtliche Trauungen werden vom Bürgermeister oder einer von ihm beauftragten Person vollzogen. Die Zeremonie dauert 15 Minuten. Der Bürgermeister erklärt Sie zu Mann und Frau und übergibt Ihnen die Heiratsurkunde.

Benötigte Unterlagen für eine standesamtliche Trauung:

  • Reisepass oder ein anderes Reisedokument
  • Beglaubigte Kopie der Geburtsurkunde
  • Ehefähigkeitszeugnis
    Die Ehefähigkeitszeugnisse werden von den örtlichen Standesämtern innerhalb von 15 Tagen auf Antrag ausgestellt und sind gültig für 6 Monate. In diesem Zusammenhang müssen Sie darauf achten, dass das Ausstellungsdatum nicht mehr als 6 Monate vor dem Hochzeitstermin liegt.
  • Rechtskräftiges Scheidungsurteil, falls einer oder beide Partner geschieden sind.
  • Sterbeurkunde, falls einer oder beide Partner verwitwet sind.
  • Notarielle Bescheinigung oder amtliche Bescheinigung, falls einer oder beide Partner eine Namensänderung vorgenommen haben.
  • Adoptionsnachweis, falls einer oder beide Partner adoptiert sind.

Hinweis: Alle Dokumente (ausgenommen sind die Reisedokumente) müssen mit der Apostille gemäß dem Abkommen von Den Haag versehen sein und uns mindestens 6 Wochen vor der Hochzeit zugeschickt werden.