Buddhistische Hochzeit

Buddhistische Hochzeit

Die Astrologie spielt eine große Rolle im Leben der Buddhisten. Aus diesem Grund muss ihre Heirat von Mönchen geprüft werden und die astrologischen Karten müssen einzeln und koordiniert interpretiert werden.

Sobald es eine astrologische Übereinstimmung gibt, bittet das Paar über den Mönch um den Segen Buddhas. Während der Mönch es segnet, macht das Brautpaar als Respekterweisung die „Wai-Geste“ (Aneinanderlegen der Handflächen), dabei werden verschiedene Hymnen gesungen.

Nach Abschluss der Zeremonie muss das Paar dem Buddha aber auch den Mönchen Reis schenken. Dies ist eine Handlung, mit der das frischvermählte Paar seinem Gott für den erteilten Segen dankt. Danach schenken die Mönche dem Paar heiliges Wasser und Pollen und besiegeln damit ihr Glück, das sie in ihrem gemeinsamen Leben begleiten wird.

Stellen Sie sich Ihre Traumhochzeit an diesem paradiesischen Urlaubsort vor. Sie brauchen sich um nichts zu kümmern! Denken Sie einfach an die magischen Augenblicke, die Sie bei Ihrer buddhistischen Hochzeit auf Kreta erleben werden!